Startseite » Kampa Rally Air Pro Drive Away: Das beste Wohnmobil Vorzelt
Kampa Dometic Rally Air Pro Drive Away

Kampa Rally Air Pro Drive Away: Das beste Wohnmobil Vorzelt

Als wir uns auf die Überwinterung in Andalusien vorbereiteten, stellte sich eine wichtige Frage: Brauchen wir ein Wohnmobilvorzelt? Die Klimatabelle für Andalusien verspricht milde Temperaturen im Winter, aber Berichte von ungewöhnlich schlechtem Wetter in 2022 gaben uns zu denken. Im folgenden Artikel erzählen wir von unserer Entscheidung für das Kampa Dometic Rally Air Pro 330 Drive Away Vorzelt und wie es unser Camping-Abenteuer in Andalusien bereichert hat.

Vorüberlegungen zur Überwinterung in Andalusien

Unsere Reisevorbereitungen begannen bereits Monate im Voraus, als wir uns auf die Überwinterung in Andalusien freuten. Die Sonne, das Meer und die Aussicht, mal keinen Schnee schippen zu müssen, machten uns die Entscheidung für Spanien ziemlich einfach. Doch bei all der Vorfreude gab es auch eine wichtige Frage, die es zu klären galt: Brauchen wir ein Wohnmobilvorzelt?

Klimatabelle Andalusien Spanien
Klimatabelle Andalusien Spanien

Die Klimatabelle für Andalusien zeigt im Winter angenehme Temperaturen zwischen 9 und 17 Grad Celsius. Doch wir lasen in verschiedenen Foren von einem ungewöhnlich kalten, windigen und regnerischen Winter im letzten Jahr, wie er seit über zehn Jahren nicht mehr vorgekommen war. Das stellte unsere Pläne für die Überwinterung vor eine Herausforderung.

Unsere Nachbarn auf dem Campingplatz die hierher jedes Jahr kommen, sagten uns, dass es im Januar oft über 20 Grad hat. Es gibt aber auch Wochen, in denen es etwas kälter und windig ist und es auch mal regnen kann. Insgesamt ist aber das Klima hier sehr angenehm.

Ein Zelt mit 35 kg immer in der Heckgarage herumfahren?

Zu Beginn waren wir skeptisch, was den Kauf eines Vorzelts anging. Die Idee, ein Zelt mit einem Gewicht von 35 kg nach der Überwinterung in unserer Heckgarage spazieren zu fahren, erschien uns unpraktisch. Unsere Garage ist bereits mit einem Bike2Care Klapprad und einem eFlux Freeride X2 E-Scooter gut gefüllt. Ein Vorzelt würde da nur unnötig Platz wegnehmen und zusätzliches Gewicht bedeuten, was uns dann für die Mitnahme vielleicht wichtigerer Dinge fehlen würde.

Zudem planen wir nach unserem Aufenthalt in Spanien eine Weiterreise nach Marokko. Das Zelt auf dieser Reise mitzunehmen, ist wenig sinnvoll. Schließlich ist Marokko nicht nur ein neues Abenteuer, sondern auch ein Land, das wir mit unserem Wohnmobil erkunden wollen. Und dazu gehört nun Mal definitiv kein Aufenthalt über mehrere Wochen an ein und demselben Ort, so dass sich der Aufbau des Zeltes lohnen würde.

Wir kaufen uns trotzdem ein Vorzelt

Nach drei Wochen auf dem Campingplatz Don Cactus änderte sich unsere Meinung schlagartig. Wir bemerkten, dass die erfahrenen Camper, die bereits mehrere Winter in Andalusien verbracht hatten, alle über ein Vorzelt verfügten und es nicht mehr missen wollten. Die Idee, doch ein Vorzelt zu kaufen, flammte wieder auf.

Das Zelt mit der Spedition nach Hause zu versenden ist zu teuer

Zunächst recherchierten wir die Versandkosten, um das Zelt nach der Überwinterung nach Hause zu schicken. Schließlich wollen wir ja weiter nach Marokko reisen und das Zelt nicht ständig mitschleppen. Nachdem das Zelt 35 kg wiegt, scheiden die meisten Paketdienste aus. Bei der Recherche fanden wir einige Anbieter, die das Paket auch hier abholen würden, aber der Preis war uns bei allen Anbietern viel zu hoch.

Die Entscheidung: Vorzelt kaufen und auf dem Campingplatz aufbewahren?

Die Option, das Zelt auf dem Campingplatz in Andalusien zwischen zu lagern, zogen wir vorerst gar nicht in Betracht, da unsere Reisepläne für die Zeit nach dem Marokkoaufenthalt noch gar nicht ausgereift sind. Trotzdem fragten wir beim Campingplatz nach, ob es denn prinzipiell überhaupt möglich wäre und erhielten ein verlockendes Angebot: Das Zelt könnte bis zum nächsten Winter kostenlos im Keller unter dem Waschhaus des Campingplatzes aufbewahrt werden. Diese Möglichkeit brachte uns zum Nachdenken.

Die Wahl des Kampa Drive Away 330 DA

Schon vor unserer Reise hatten wir uns bei der Recherche für ein Vorzelt auf das Kampa Dometic Rally AIR Pro 330 festgelegt. Die Qualität des Zelts ist für uns von großer Bedeutung, und dieses hatte beste Bewertungen erhalten.

Die Suche nach einem geeigneten Anbieter führte uns zu dem spanischen Campingzubehör-Händler Eregui. Er hatte nicht nur gute Bewertungen, sondern auch einen unschlagbar günstigen Preis für das Kampa Drive Away 330 DA . Die Zusatzbezeichnung „DA“ steht für „Drive Away“ und ermöglicht das freie Aufstellen des Zeltes ohne es unbedingt fest mit dem Fahrzeug verbinden zu müssen. Ein Wegfahren mit dem Fahrzeug ist dadurch jederzeit möglich. Diese Variante hatten wir gar nicht ins Auge gefasst, weil es zwischen dem Modell Kampa Dometic Rally AIR Pro 330 und Kampa Dometic Rally AIR Pro 330 Drive Away einen großen Preisunterschied gibt.

Mit dem Kampa Dometic Rally Air Pro Drive Away ist es möglich mit dem Wohnmobil wegzufahren.
Mit dem Kampa Dometic Rally Air Pro Drive Away ist es möglich mit dem Wohnmobil wegzufahren.

Vorteile des Kampa Dometic Rally Air Pro 330 Drive Away

Die Entscheidung für das Kampa Dometic Rally Air Pro 330 Drive Away Vorzelt erwies sich als goldrichtig. Der Aufbau gestaltete sich im Vergleich zu herkömmlichen Vorzelten mit Stangen als äußerst einfach. Statt mühsamer Stangensysteme setzt das Kampa Drive Away 330 DA auf die innovative Air Pro-Technologie von Kampa Dometic. Das bedeutet, dass das Zelt nur aufgepumpt werden muss, was den Aufbau erheblich beschleunigt.

Das Kampa Rally Air Pro Vorzelt hatten wir in 30 Minuten dank nur Aufblasen aufgestellt

Für den gesamten Aufbauprozess benötigten wir nur 30 Minuten. Das Ausrichten und das Sichern des Zeltes mit Heringen gegen den Wind nahmen eine weitere Stunde in Anspruch. Wir empfehlen aber den Kauf guter Zeltheringe zum Schrauben, denn mitgeliefert werden nur welche aus Plastik.

Desweiteren verfügt das Vorzelt über eine Schleuse, die ideal zum Abstellen eines E-Scooters oder E-Bikes ist. Diese kann bis auf eine Breite von 90 cm erweitert werden, was wir aber auf Grund des Platzmangels auf unserer Parzelle nicht ausnutzten.

Die Schleuse des Kampa Dometic Rally Air Pro Drive Away eignet sich zum unterstellen
Die Schleuse des Kampa Dometic Rally Air Pro Drive Away eignet sich zum unterstellen

Die Freiheit des „Drive Away“-Systems

Obwohl wir vorerst nicht vorhaben, mit dem Wohnmobil wegzufahren, bietet uns das Drive Away-System des Kampa Dometic Rally Air Pro 330 DA eine einzigartige Freiheit. Es ermöglicht uns, das Vorzelt stehen zu lassen und die Parzelle mit dem Wohnmobil zu verlassen. So bleiben unsere Sachen im Vorzelt sicher und trocken, während wir bequem mit dem Wohnmobil Ausflüge machen können.

Beachtet, dass ihr genug Platz braucht um mit dem Fahrzeug vom Kampa Drive Away Vorzelt wegfahren zu können.

Allerdings mussten wir feststellen, dass die Parzellen und Zufahrten auf unserem Campingplatz Don Cactus so eng sind, dass unser 7,80 Meter langes Hymer ML-T 620 Wohnmobil nicht vom Vorzelt wegfahren kann. Der Wendekreis unseres Wohnmobils ist einfach zu groß. Dennoch bleibt uns die Option erhalten, diesen Vorzug in den kommenden Jahren zu nutzen, was unsere Vorfreude auf zukünftige Camping-Abenteuer steigert.

Das Kampa Dometic Rally Air Pro 330 DA – Unsere Erfahrung

  • Der Kauf des Kampa Dometic Rally Air Pro 330 Drive Away Vorzelts stellte sich als die richtige Entscheidung heraus. Der Aufbau erwies sich gegenüber einem herkömmlichen Zelt mit Stangen als um ein Vielfaches einfacher und schneller. Die innovative Air Pro-Technologie von Kampa Dometic ermöglichte ein bequemes Aufpumpen des Zeltes und spart uns wertvolle Zeit.
  • Auch die Option, das Vorzelt freizustellen und trotzdem die Parzelle am Campingplatz verlassen zu können, erwies sich als äußerst praktisch. Obwohl wir vorerst nicht mit dem Wohnmobil wegfahren konnten, steigert das Drive Away-System unsere Vorfreude auf zukünftige Abenteuer, bei denen wir diese Freiheit nutzen können.
Jetzt fehlt nur noch ein Teppich im Kampa Dometic Rally Air Pro Drive Away
Jetzt fehlt nur noch ein Teppich im Kampa Dometic Rally Air Pro Drive Away

Fazit: Die richtige Entscheidung

Wir sind mit dem Kampa Dometic Rally Air Pro 330 Drive Away Vorzelt äußerst zufrieden. Die Entscheidung für dieses Modell hat unser Camping-Abenteuer in Andalusien auf vielfältige Weise bereichert. Der einfache und schnelle Aufbau, die Freiheit des Drive Away-Systems und die Möglichkeit, das Vorzelt auf dem Campingplatz zu nutzen, haben unseren Aufenthalt komfortabler und flexibler gestaltet.

Auch wenn unser aktueller Campingplatz uns aufgrund der engen Parzellen das Wegfahren mit dem Wohnmobil nicht erlaubt, haben wir die Gewissheit, dass dies nicht unsere letzte Überwinterung sein wird. Das Kampa Dometic Rally Air Pro 330 Drive Away hat unser Camping-Leben auf eine andere Stufe gestellt, die einen touch von Sesshaftigkeit mit sich bringt.

Mit dem Zelt haben wir trotzdem die Freiheit, zu entscheiden, wann wir es freistellen und mit dem Wohnmobil aufbrechen, um die Umgebung Andalusiens zu erkunden. Am Abend oder bei stärkerem Wind haben wir die Möglichkeit, uns mit Schaffell und Decke (abends wird es schon ganz schön frisch draußen) ins Zelt zu setzen und den Tag ausklingen zu lassen. So lässt es sich die nächsten Wochen und Jahre aushalten, und wir freuen uns auf viele weitere Abenteuer mit unserem Kampa Dometic Rally Air Pro 330 Drive Away.

Um das Vorzelt optimal über mehrere Wochen zu nutzen, haben wir Nützliches Zubehör für das Kampa Rally Air Pro Zelt besorgt.

Kampa Dometic Rally Air Pro Drive Away
Genug Platz für zwei Liegestühle, Tisch und zwei Fahrräder

Jochen Bake

Als Spätzünder habe ich erst mit 43 Jahren mit dem Reisen angefangen. Zuerst mit einem Wohnwagen und seit 2019 mit einem Hymer ML-T 620. Dabei wird versucht, so oft wie möglich frei zu stehen. Ging es bisher hauptsächlich nach Kroatien und Österreich, wird jetzt Albanien und deren Nachbarländer bereist. Seit 10/2023 haben wir unsere Jobs gekündigt und reisen das ganze Jahr durch Europa.

Post navigation

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nighthawk Offloading funktioniert nicht: Unsere Lösung

Alte und Neue Freunde während der Langzeitreise

Drei Tage frei stehen – Motorhome Wild Camp Spot

Starlink für das mobile Reisen

OGO Trockentrenntoilette Erfahrungen

Don Cactus – Überwintern auf dem Campingplatz