Startseite » Sigmund Thun Klamm Rundweg
Sigmund Thun Klamm

Sigmund Thun Klamm Rundweg

Kleine Wanderung vom Klammsee zur Sigmund Thun Klamm

Wir sind mit dem Wohnmobil zum Klammsee und haben diesem in einer Wanderung umrundet. Absolut zu empfehlen ist es die 500 Meter weiterzulaufen, um die Sigmund Thun Klamm zu besuchen. Beides zusammen ist ein ideales Tagesprogramm und auch für Familien bestens geeignet.

Die Klamm liegt in Kaprun und ist 320 Meter lang, weshalb man sich Zeit nehmen soll. Sie zählt zu den schönsten Natursehenswürdigkeiten der Ferienregion um Zell am See. Über Holzstege vorbei an mächtigen Felswänden, schäumenden Wasserfällen, markanten Gesteinsformationen und über das tosende Wildwasser der Kapruner Ache. An der Kraftwerksanlage ist auch das Kassenhäuschen. Zieht euch passende Kleidung an, in der Klamm ist es auch im Sommer um einiges kühler. Geeignet besonders für Familien und der Weg gleicht einem Spaziergang.

Sigmund Thun Klamm
Sigmund Thun Klamm

Unzählige tolle Aussichtspunkte

An den Hotspots gibt es Ausweichpunkte, an denen die meisten stehenbleiben. Wir Fotografen sind dankbar, wenn die Besucher warten, bis die Aufnahme fertig ist. Im Gegenzug warte sie auch gerne, bis die Personen sich satt gesehen haben und vorbeilaufen. Schaut genau auf die Felsformationen, dann könnt ihr die Klammhexe am Ende der Klamm erkennen. Nach ca. 30 Minuten ist man durch und wer den Klammsee noch nicht gesehen hat, sollte die 1 Stunde für die 2,8 km nutzen.

Sigmund Thun Klamm
Aufwendige Holzstege durch die Klamm

Daten zur Klamm

  • Bis zu 32 Meter tief
  • 320 Meter lang
  • Entstehung begann zur letzten Eiszeit
  • Geöffnet von Mai – September
  • Die Stege werden nach Saisonende abgebaut
  • Die Stege werden nach Saisonende abgebaut
  • Namensgeber war der einstige Statthalter von Salzburg, Sigmund von Thun-Hohenstein

Hoher Aufwand für die Instandhaltung

Der Kapruner Tourismus-Pionier Nikolaus Gassner erkannte 1893 die Besonderheit dieses Naturschauspiels und erschloss die Klamm mit einer Steganlage. Die Klamm ist ein Naturdenkmal und war auch schon länger wegen Baufälligkeit gesperrt. Durch den Kapruner VSF (Verein zur Schaffung spezieller Fremdenverkehrseinrichtungen) , war es möglich 1992 möglich, die Klamm wieder für die Besucher zu öffnen, weil diese die Steganlage erneuerte.

Es erfordert viel Aufwand, die Stege im Winter vor Schäden zu bewahren. Es erfolgt eine Demontage nach Saisonende. Die fleißigen Helfer sind dann ab Mai mit dem Aufbau der Holzstege beschäftigt. Das erklären auch den Eintrittspreis von 6,50 Euro und 4,50 Euro (Erwachsener und Kinder Stand 2022).

Klammlichter

Von Anfang Juni bis Anfang September erstrahlt die Klamm in einem magischen Farbenspiel. Viele bunte Scheinwerfer strahlen Felsen, Stege und das tosende Wasser an. Inszeniert durch Lichtkünstler Markus Anders geht es auf eine Entdeckungsreise, die sich 2022 zum 6. mal jährt. Für eine Teilnahme ist eine Anmeldung notwendig. Je nach Monat beginnt die Tour zwischen 19.30 Uhr und 21.30 Uhr oder bei Dämmerung. Der Eintrittspreis lag 2022 bei 12 Euro für einen Erwachsenen.

Das Kaprun Museum

Nach dem Durchqueren der Klamm besteht die Möglichkeit das 400 Jahre alte Kaprun Museum zu besuchen, das in einem über 400 Jahre alten Steinerbauernhaus untergebracht ist. Das Bauernhaus war viele Jahre ohne Nutzung und dem Verfall ausgeliefert, bevor es die Gemeinde Kaprun kaufte und unter Denkmalschutz stellte. Im Erdgeschoss ist das Holzofenstüberl und im ersten und zweiten Geschoss ist das Kaprun Museum auf140 qm untergebracht

Wohnmobil Stellplatz Kellerbauer

Die nächste Übernachtung ist dann beim Wohnmobil Stellplatz Kellerbauer. Für 12 Euro (Stand 2020) 18 Euro (Stand 2022), mit Strom, Wasser, WC und Entsorgung, aber ohne Duschen. Dort können Weinliebhaber auch einen trockenen Wein direkt ab Erzeuger kaufen.

Jochen Bake

Als Spätzünder habe ich erst mit 43 Jahren mit dem Reisen angefangen. Zuerst mit einem Wohnwagen und seit 2019 mit einem Hymer ML-T 620. Dabei wird versucht, so oft wie möglich frei zu stehen. Ging es bisher hauptsächlich nach Kroatien und Österreich, wird jetzt Albanien und deren Nachbarländer bereist. Seit 10/2023 haben wir unsere Jobs gekündigt und reisen das ganze Jahr durch Europa.

Post navigation

Frei stehen am Perucko Jezero

Katrin Almhütte ein Highlight mit gigantischer Aussicht

Dizdarevic bietet einen Womo Stellplatz in Blagaj

Uracher Wasserfall und technische Herausforderungen unterwegs

Sappmaishof Leogang- Bauernleben

Asilah Medina Markt