Startseite » Mit dem Wohnmobil zum Klammsee
Mit dem Wohnmobil zum Klammsee

Mit dem Wohnmobil zum Klammsee

Die sechste Station unseres Österreich Urlaub geht vom Sappmaishof Leogang- Bauernleben zum Klammsee

Der Klammsee versorgt mit seinen 200.000 m³ das Kraftwerk Kaprun und liegt im Bundesland Salzburg. Er wird gerne auch als Naherholungsgebiet inklusive Bademöglichkeit genutzt. Die vielen Reiseberichte, die wir dazu gelesen haben, machten uns neugierig, weshalb wir die gut 170 km in Kauf nahmen. Am See angekommen war direkt an der Straße eine größere Parkfläche ohne ein Verbotsschild für Wohnmobile. Das Wetter war perfekt und die Temperaturen mit 26 Grad angenehm.

Wir nahmen den Rundwanderweg mit 2,8 km, um auch an der Staumauer vorbei zu kommen. Gleich am Anfang vom See ging es ganz seichte ins Wasser, weshalb hier ein paar Kinder badeten. Also perfekt für einen Familienausflug mit Kindern. Es ging vorbei am Klammseestüberl durch einen Wald, hatten aber immer Sicht auf den See. Das ist auch die schönere Seite von See, weil hier die Berge immer zu sehen sind.

Sigmund Thun Klamm Wasserfall

Nach der Hälfte der Wegstrecke waren wir am Sigmund Thun Klamm Wasserfall angekommen. Das hört sich spektakulär an, als es ist. Es handelt sich hier um den Überlauf vom See. Läuft man nicht um den See weiter, sondern noch 500 Meter weiter gelangt man zur Sigmund Thun Klamm, die wir auch besuchten. Der Klammsee entwickelte sich erst nach und nach als Naherholungsgebiet.

Mit dem Wohnmobil zum Klammsee
Wasserfall am Klammsee

Frei stehen mit dem Wohnmobil am Klammsee

Wir ließen uns viel Zeit für die Umrundung und setzten uns immer wieder auf die Parkbänke. Das Panorama ist zu schön, um einfach so dran vorbeizulaufen. Zurück am Parkplatz stand ein weiteres Wohnmobil da. Der Platz ist auch in Park4Night und wurde gut bewertet. In den Kommentaren / Bewertungen hatte keiner Probleme bei der Übernachtung. Also entschlossen wir uns über Nacht frei zu stehen. Wir zeigten ein Campingverhalten, weil wir gerne draußen essen, räumten danach aber alles wieder ins Fahrzeug. Die Nacht war sehr ruhig, weil die Straße zum Kitzsteinhorn Gletscher nur tagsüber für Touristen geöffnet hat. In der Nacht kam dann noch ein drittes Wohnmobil.

Es folgte ein Besuch der Sigmund Thun Klamm

Die Sigmund Thun Klamm ist vom Wasserfall nur 500 Meter entfernt und ein Pflichtbesuch. Einen ausführlichen Bericht könnt ihr im Beitrag Sigmund Thun Klamm Rundweg nachlesen. Mit seinen 32 Meter Tiefe und 320 Meter Länge ideal für einen Familienausflug. Für Nachtschwärmer gibt es mit Voranmeldung die Klammlichter, die vom Lichtkünstler Markus Anders schon seit Jahren angeboten werden.

Jochen Bake

Als Spätzünder habe ich erst mit 43 Jahren mit dem Reisen angefangen. Zuerst mit einem Wohnwagen und seit 2019 mit einem Hymer ML-T 620. Dabei wird versucht, so oft wie möglich frei zu stehen. Ging es bisher hauptsächlich nach Kroatien und Österreich, wird jetzt Albanien und deren Nachbarländer bereist. Seit 10/2023 haben wir unsere Jobs gekündigt und reisen das ganze Jahr durch Europa.

Post navigation

Frei stehen am Perucko Jezero

Mit Bauernleben zum Ratunjakhof

Laudachsee Wanderung

Zum Schlaferhof

Peruka See – frei stehen bei 40 Grad

Autocamp Plitka Vala