Startseite » Job kündigen, was kommt danach
Reisen im Wohnmobil

Job kündigen, was kommt danach

Das Kündigen des Jobs und das Reisen mit einem Wohnmobil kann eine aufregende und befreiende Erfahrung sein, die viele Menschen zu einem bestimmten Zeitpunkt in ihrem Leben in Erwägung ziehen. Während diese Entscheidung viele Vorteile bietet, gibt es auch einige Bedenken, die man im Hinterkopf behalten sollte, bevor man diese Art von Abenteuer startet. In diesem Blogbeitrag werden wir einige dieser Bedenken ansprechen und auch darüber sprechen, was andere über diese Entscheidung denken könnten, sowie über finanzielle Überlegungen, die man im Hinterkopf behalten sollte, wenn man den Job kündigen will.

Uns erwartet eine völlig andere Art des Lebens

Zunächst einmal ist es wichtig, sich klarzumachen, dass das Reisen mit einem Wohnmobil eine völlig andere Art des Lebens ist. Man ist in der Regel nicht mehr an einen festen Wohnsitz gebunden, und das Leben auf der Straße kann sehr spontan und unvorhersehbar sein. Es gibt keine Garantie, dass man immer genau weiß, wo man als nächstes hinfahren wird, und man muss in der Lage sein, sich schnell an verschiedene Situationen anzupassen. Dies kann sowohl aufregend als auch herausfordernd sein, je nachdem, wie man sich darauf einstellt.

Leben im Wohnmobil, Job kündigen
Leben im Wohnmobil

Was denken andere über unsere Entscheidung?

Eine weitere Sorge, die viele Menschen haben, wenn sie darüber nachdenken, ihren Job zu kündigen und mit einem Wohnmobil zu verreisen, ist, was andere darüber denken werden. Manche Leute könnten diese Entscheidung als unverantwortlich oder gar als Flucht vor der Realität betrachten. Es ist wichtig zu bedenken, dass jeder seine eigene Meinung hat und dass man nicht immer allen gefallen kann. Wenn man jedoch den Eindruck hat, dass man diese Reise wirklich machen will, sollte man nicht zögern, diese Entscheidung zu treffen.

Das finanzielle Polster

Finanzielle Überlegungen sind ebenfalls ein wichtiger Faktor bei der Entscheidung, mit einem Wohnmobil zu reisen. Obwohl es durchaus möglich ist, auf der Straße zu leben und Geld zu sparen, kann es auch teuer werden, insbesondere wenn man keine Vorsichtsmaßnahmen trifft. Es ist wichtig, ein finanzielles Polster zu haben, bevor man diese Art von Abenteuer beginnt, um unvorhergesehene Ausgaben zu decken, wie Reparaturen am Wohnmobil oder medizinische Notfälle. Man sollte auch bedenken, dass das Leben auf der Straße nicht immer billig ist, insbesondere wenn man viele der touristischen Attraktionen besuchen möchte. Den Job kündigen, bedeutet eine verlässliche Einnahmequelle aufzugeben.

Krankenversicherung

Das Thema Krankenversicherung haben wir vor unserer Reise am intensivsten behandelt. Ist es doch für uns neben dem finanziellen Aspekt das zweitwichtigste Thema. Von einer Langzeitauslandskrankenversicherung sind wir inzwischen durch verschiedene Beratungsgespräche abgekommen. Hier hatten wir von der DAK Krankenversicherung unterschiedliche Aussagen über die freiwillige Krankenversicherung oder der Anwartschaft um die 90 % der Vorversicherungszeit zu erreichen.

Bin ich bereit für die Veränderung?

Ein nicht zu unterschätzender Punkt, den man bei der Entscheidung, mit einem Wohnmobil zu reisen, berücksichtigen sollte, ist die Frage, ob man überhaupt das Leben auf der Straße mag. Es ist eine Sache, sich vorzustellen, wie man im Wohnmobil reist, aber es ist eine andere Sache, tatsächlich auf der Straße zu leben. Es gibt viele Faktoren zu berücksichtigen, wie zum Beispiel die begrenzten Annehmlichkeiten, die man zur Verfügung hat, und die Tatsache, dass man sich ständig in einer neuen Umgebung befindet. Wenn man sich nicht sicher ist, ob man das Leben auf der Straße mag, ist es vielleicht eine gute Idee, zuerst eine kürzere Reise zu unternehmen, um herauszufinden, ob es einem gefällt.

Job kündigen um frei zu sein
Zavižan – Balinovac – Zavižanska Kosa in Kroatien

Sicherheit im Wohnmobil

Ein weiterer wichtiger Punkt, den man berücksichtigen sollte, ist die Frage der Sicherheit. Obwohl das Reisen mit einem Wohnmobil in der Regel sehr sicher ist, gibt es immer noch Risiken, wie z.B. Autounfälle oder Diebstahl. Man sollte sich immer über die Sicherheitslage an den Orten, die man besuchen möchte, informieren und sicherstellen, dass das Wohnmobil sicher und gut gewartet ist.

Zu zweit ist es leichter zu reisen

Es ist leichter, zu zweit zu verreisen. Nicht zu unterschätzen ist das Thema Einsamkeit, wenn man alleine unterwegs ist. Das Reisen mit einem Wohnmobil kann eine einsame Erfahrung sein, insbesondere wenn man alleine reist. Es gibt jedoch viele Möglichkeiten, um unterwegs Freunde zu finden und Kontakte zu knüpfen, wie z.B. Campingplätze oder Veranstaltungen für Wohnmobilreisende. Man sollte auch bedenken, dass das Reisen mit anderen Menschen zusätzliche Dynamiken und mögliche Konflikte mit sich bringen kann.

Wir haben das Leben im Wohnmobil schon erprobt

Schließlich sollte man auch bedenken, dass das Reisen mit einem Wohnmobil möglicherweise nicht für jedermann geeignet ist. Manche Menschen bevorzugen es, an einem festen Wohnsitz zu bleiben und von dort aus zu reisen, während andere lieber in einem Hotel oder einer Ferienwohnung übernachten möchten. Es ist wichtig, die eigenen Prioritäten und Bedürfnisse zu berücksichtigen und zu entscheiden, ob das Reisen mit einem Wohnmobil wirklich das Richtige für einen ist.

Job kündigen um frei zu sein
Trinkwasser holen mit dem E-Roller

Ans neue Leben anpassen

Insgesamt kann das Kündigen des Jobs und das Reisen mit einem Wohnmobil eine unglaubliche Erfahrung sein, die einem die Welt auf eine völlig neue Weise zeigt. Es gibt jedoch auch viele Bedenken und Überlegungen, die man berücksichtigen sollte, bevor man diese Art von Abenteuer beginnt. Es ist wichtig, sich über die finanziellen und sicherheitsbezogenen Aspekte im Klaren zu sein, sowie darüber, ob man das Leben auf der Straße wirklich mag. Man sollte auch bereit sein, sich an die unvorhersehbaren Herausforderungen des Lebens auf der Straße anzupassen und offen dafür sein, neue Menschen und Erfahrungen zu entdecken. Letztendlich ist das Reisen mit einem Wohnmobil eine persönliche Entscheidung, die von jeder Person individuell getroffen werden muss.

Tage ohne Verpflichtungen

Ein Thema, das bei einer solchen Reise im Vordergrund stehen sollte, ist das Genießen jeden Tages. Beim Reisen mit einem Wohnmobil hat man die Freiheit, jeden Tag an einem anderen Ort zu sein und neue Erfahrungen zu sammeln. Es gibt keine Verpflichtungen, keine Termine und keine Verantwortlichkeiten, die einen zurückhalten. Man kann sich voll und ganz auf das Erleben des Augenblicks konzentrieren und das Leben in vollen Zügen genießen. Diese Art des Lebens kann eine neue Perspektive auf den Sinn des Lebens geben und einem helfen, den Fokus auf die wichtigen Dinge im Leben zu legen.

Folge Deinen Gefühlen

Der innere Antrieb, der einen dazu bewegt, seinen Job zu kündigen und mit dem Wohnmobil zu reisen, kann auch eine Quelle der Inspiration sein. Wenn man seinen inneren Antrieb kennt, kann man seine Reise mit einem klaren Ziel und Zweck angehen. Man kann seine Talente und Fähigkeiten nutzen, um anderen zu helfen oder sich selbst zu entwickeln. Man kann auch neue Leidenschaften entdecken und sich auf die Dinge konzentrieren, die einem wirklich wichtig sind.

Muschelzüchter bei Seline Kroatien
Muschelzüchter bei Seline Kroatien

Mögliche Enttäuschungen

Es ist jedoch auch wichtig, sich auf mögliche Enttäuschungen vorzubereiten. Das Reisen mit einem Wohnmobil kann nicht immer perfekt sein und es gibt immer unerwartete Ereignisse, die auftreten können. Das Wetter kann schlecht sein, man kann sich krank fühlen oder das Wohnmobil kann eine Panne haben. Es ist wichtig, flexibel und anpassungsfähig zu sein und eine positive Einstellung zu haben. Man sollte sich auch auf unerwartete Kosten und Ausgaben vorbereiten und sicherstellen, dass man ein finanzielles Polster hat, um solche Situationen zu bewältigen.

Es braucht Mut für diesen Schritt

Das Reisen mit einem Wohnmobil kann eine unglaublich lohnende Chance sein, das Leben auf eine neue und aufregende Weise zu erleben. Dabei ist Mut, Entschlossenheit und Vorbereitung gefragt, um den Sinn des Lebens zu finden, neue Leidenschaften zu entdecken und sich auf das zu konzentrieren, was wirklich wichtig ist. Zudem bietet es die Möglichkeit, die Welt zu entdecken, neue Freunde zu finden und sich selbst zu entfalten. Wichtig ist jedoch auch, sich auf die Herausforderungen vorzubereiten und sich auf das Unvorhersehbare einzustellen, um das Beste aus dieser Erfahrung zu machen.

Fazit:

Zusammenfassend kann gesagt werden, dass das Kündigen des Jobs und das Reisen mit einem Wohnmobil eine aufregende und lohnende Erfahrung sein kann. Es erfordert jedoch Mut, Entschlossenheit und Vorbereitung, um erfolgreich zu sein. Bevor man sich dazu entscheidet, seinen Job zu kündigen und mit dem Wohnmobil zu verreisen, sollte man seine finanzielle Situation überprüfen und sicherstellen, dass man genügend Ersparnisse hat, um mögliche unerwartete Kosten und Ausgaben zu bewältigen. Es ist auch wichtig, sich auf mögliche Herausforderungen und Enttäuschungen vorzubereiten und eine positive Einstellung zu haben.

Das Reisen mit einem Wohnmobil bietet die Freiheit, jeden Tag an einem neuen Ort zu sein und neue Erfahrungen zu sammeln. Es kann helfen, den Sinn des Lebens zu finden, neue Leidenschaften zu entdecken und sich auf das zu konzentrieren, was wirklich wichtig ist. Es kann auch eine Gelegenheit sein, die Welt zu entdecken, neue Freunde zu finden und sich selbst zu entfalten.

Letztendlich hängt die Entscheidung, den Job zu kündigen und mit dem Wohnmobil zu reisen, von den persönlichen Zielen, Interessen und Prioritäten ab. Es ist jedoch wichtig, sich über die Herausforderungen im Klaren zu sein und eine gründliche Vorbereitung durchzuführen, um die Reise zu einem Erfolg zu machen. Wenn man bereit ist, die Herausforderungen anzunehmen und sich auf das Abenteuer einzulassen, kann das Reisen mit einem Wohnmobil eine lohnende und unvergessliche Erfahrung sein.

Jochen Bake

Als Spätzünder habe ich erst mit 43 Jahren mit dem Reisen angefangen. Zuerst mit einem Wohnwagen und seit 2019 mit einem Hymer ML-T 620. Dabei wird versucht, so oft wie möglich frei zu stehen. Ging es bisher hauptsächlich nach Kroatien und Österreich, wird jetzt Albanien und deren Nachbarländer bereist. Seit 10/2023 haben wir unsere Jobs gekündigt und reisen das ganze Jahr durch Europa.

Post navigation

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Leben ohne Jobs – Neue Wege im Oktober 2023

Ein Leben im Wohnmobil: Vorbereitungen für das Abenteuer

Ein Neuanfang ohne Grenzen: Unser Leben als digitale Nomaden

Jobs kündigen um die Welt zu bereisen

Gastank Einbau und Auflastung im Hymer